Rathaus

Mit dem Bürgermeister im Gespräch

Auszüge aus dem Artikel im Niederfrohnaer Heimatblatt 12/2013

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, was wurde in unserer Gemeinde 2013 erreicht?

Bürgermeister Klaus Kertzscher: An erster Stelle muss ich hier die Aufhebung der Vollsperrung unserer Ortsstraße am 28.11.2013 nennen. Für die Anwohner ging damit eine Zeit großer Belastung zu Ende. Für Ihr Verständnis möchte ich mich nocheinmal bedan- ken. Der innerörtliche Verkehr kann endlich wieder rollen. Handwerk, Landwirtschaft und Gewerbe können wieder die Infrastruktur nutzen. Zugleich wurde die Kreisstraße, die durch unseren Ort führt, wieder auf einem kleinen Abschnitt normalisiert. Ich gehe davon aus, dass die Staatsregierung den Landkreis ausreichend ausstattet, in den Jahren 2014/15 die Kreisstraße auf den Stand des 21. Jahrhunderts zu bringen. Die verbliebene Baustelle an der Kreuzung mit dem Viehweg wird bis etwa Mai 2014 bestehen. Hier entdeckte man erst bei den Bauarbeiten im Untergrund z.B. den alten, noch Wasser führenden Mühlgraben u.a. Probleme.

Welche Vorhaben stehen 2014 an?

Bürgermeister Klaus Kertzscher: Der Bau der Umgehungsstraße im unteren Ortsteil geht weiter. Die Bauabschnitte werden nach Fertigstellung Stück für Stück freigegeben. Der Kreuzungsbereich mit der Tauschaer Straße ist z.B. wieder befahrbar. Andere Abschnitte werden 2014 folgen.

(ae131210)

Tags: